Amt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

AFIS® - ALKIS® - ATKIS®

Geobasisdaten für Wirtschaft und Verwaltung

Überregionale Nutzer und GIS-Industrie (GIS = Geoinformationssystem) benötigen aus Gründen der Wirtschaftlichkeit eine einheitliche Struktur für die Inhalte der Geobasisdaten.
Die Datenmodelle AFIS, ALKIS und ATKIS beschreiben die Formate für die Erfassung und Laufendhaltung der Geodaten des amtlichen Vermessungswesens. Das AAA-Modell führt diese Daten zu einem einheitlichen Grunddatenbestand zusammen.

Die Betreuung des AAA-Modells ist Aufgabe der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV).

  • Im Amtlichen Festpunktinformationssystem (AFIS) werden die Festpunkte durch einen eigenen Objektartenkatalog modelliert.
  • Die Automatisierte Liegenschaftskarte ALK und das Automatisierte Liegenschaftsbuch ALB enthalten die Daten des Liegenschaftskatasters. Diese beiden Informationssysteme werden künftig integriert im Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS) geführt.
  • Das Amtliche Topographisch-Kartographische Informationssystem (ATKIS) beschreibt die Oberfläche der Erde mit Digitalen Landschafts- und Geländemodellen.
/file/jpg/8308/o/Teaser_AFIS.jpg

AFIS

Die Daten von Festpunkten der Landesvermessung

• Lagefestpunkte (LFP)
• Geodätische Grundnetzpunkte (GGP)
• Höhenfestpunkte (HFP)
• Schwerefestpunkte (SFP)
• SAPOS-Stationen

sind in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich in Datenbanken gespeichert. AFIS wurde so konzipiert, dass die vorhandenen Datenstrukturen in den Ländern möglichst beibehalten werden können, aber gleichzeitig eine einheitliche Datenabgabe nach außen möglich ist.

/file/jpg/8312/o/Teaser_ALKIS.jpg

ALKIS

Das Amtliche Liegenschaftskataster-informationssystem, kurz ALKIS, ist das bundeseinheitliche Datenmodell, das die fachliche Grundlage für Inhalt und Aufbau des Liegenschaftskatasters liefert.

In ALKIS werden die Daten der Digitalen Flurkarte (DFK) und des Automatisierten Liegenschaftsbuchs (ALB) zusammen in einem System vorgehalten.

/file/jpg/8313/o/Teaser_ATKIS.jpg

ATKIS

Das Amtliche Topographisch-Kartographische Informationssystem (ATKIS) stellt die Topographie in Form digitaler Erdoberflächenmodelle dar - bundesweit einheitlich. Damit ist ATKIS die Datenbasis für digitale Verarbeitung - und die topographische Raumbezugsbasis für die Verknüpfung mit Fachdaten.
Als Geobasis-Informationssystem umfasst ATKIS die vier Produktbereiche
Digitales Landschaftsmodell (DLM),
Digitales Geländemodell (DGM),
Digitale Topographische Karten (DTK) und
Digitales Orthophoto (DOP).

In den einzelnen Produktbereichen werden, abhängig vom Zielmaßstab, die Geodaten mit unterschiedlicher
• Auflösung bei Rasterprodukten,
• Gitterweite und Genauigkeit bei DGM-Daten und
• Generalisierungsgrad bei DLM und DTK
abgegeben.

nach oben